Schritt

Philosophie

Pferde faszinieren mich jeden Tag aufs Neue. Sie sind freundlich, stark, schön, elegant, verspielt - und immer ehrlich uns Menschen gegenüber. Letztere Eigenschaft ist von unschätzbarem Wert, wenn man den Umgang mit Pferden auch zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen möchte.

Es gibt für mich kaum etwas Faszinierenderes, als mich jeden Tag von Neuem auf die Suche nach einem gemeinsamen Tanzen, einem Verfließen des Pferde- und Menschenkörpers ineinander, eines Abwechselns und Kombinierens von Energie und Ruhe in Körper und Geist, der scheinbar nie begrenzbaren Verfeinerung der Hilfen und Rundheit der Bewegungen, zu machen.

Ich habe es mir zu einem meiner Ziele im Leben gemacht, Menschen und ihre Pferde zu unterstützen, die sich als Team weiterentwickeln möchten, auf der Suche sind nach einer ehrlichen Beziehung, die weder zu Lasten des Pferdes noch des Reiters geht - ganz egal, ob es darum geht, einem jungen Pferd die ersten Grundregeln für den gemeinsamen Umgang zu vermitteln, ein Seniorenpferd adäquat zu beschäftigen, die Beziehung mittels der Freiarbeit zu verbessern oder Lektionen der Klassischen Dressur zu erlernen!

Die drei Grundpfeiler meines Unterrichtskonzepts bilden dabei: das Denken (die Technik), das Gefühl und die Sitzschulung. Die Ausformung all dieser Teilaspekte ist notwendig, um sich zu einem guten Reiter/ Pferdemenschen zu entwickeln.

“Reiten ist die Suche nach Schönheit, Geradlinigkeit und Wahrheit.” [Nuno Oliveira]